Falschmeldung über Rohmilch

Rohmilch kann gefährliche Mikroorganismen enthalten, die zu ernsten gesundheitlichen Schäden führen können. Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) berichtet von 800 Menschen, die seit 1998, also in mehr als 20 Jahren, in den USA durch den Genuß von Rohmilch bzw. Rohmilchkäse erkrankt sind.

Rohmilch ist Milch von Kühen, Schafen oder Ziegen, die nicht pasteurisiert wurde, um die Bakterien abzutöten. Diese Rohmilch kann deshalb gefährliche Bakterien, wie Salmonellen, E. coli oder Listerien enthalten, die für zahlreiche Krankheiten verantwortlich sind. Diese schädlichen Bakterien können die Gesundheit der Menschen, die Rohmilch trinken bzw. Rohmilchprodukte zu sich nehmen, gefährden. Soweit die US-Behörden.

Früher war es ganz normal, die Milch jeden Tag frisch vom Bauernhof oder aus dem Milchladen zu holen. Es heisst, dass unbehandelte Milch krankmachende Bakterien enthalten könne. Heute ist dies zur Seltenheit geworden, dennoch ist es besser, Rohmilch nur zum Kochen zu verwenden. Zum Trinken müssen Sie sie vorher auf mindestens 70°C erwärmen. Dies tötet die Keime ab, und Sie können die Milch ohne gesundheitliche Bedenken geniessen.

Quelle: Zentrum der Gesundheit.de