Regierungspräsidentin Dorothee Feller beindruckt von der VITAL-Region Hohe Mark

Die Regierungspräsidentin Dorothee Feller besuchte die VITAL.NRW Region Hohe Mark. Eingeladen hatte die Aktionsgruppe des Vereins „LAG Region Hohe Mark – Leben im Naturpark e.V.“.

VITAL.NRW Region Hohe Mark

Verantwortlich - Innovativ - Tatkräftig - Attraktiv - Ländlich

„Wir wollten die Gelegenheit nutzen, der Regierungspräsidentin gegen Ende der aktuellen Förderperiode einige der vielen erfolgreichen Projekte persönlich zu zeigen“, sagt Regionalmanagerin Josephine Kißmer. Die VITAL-Region hatte eine Bustour durch die Region organisiert, bei der mehrere herausragende Förderprojekte vorgestellt und besichtigt wurden.

Auftakt der rund vierstündigen Tour war in Lembeck das Projekt „Tour de Buur“. In einer kurzweiligen Präsentation berichtete Landwirtin Regina Böckenhoff das Konzept hinter dem Projekt: Sogenannte „Agrarscouts“ nehmen Touristen und Einheimische bei geführten Themenradtouren mit zu landwirtschaftlichen Betrieben im Dorstener Norden, bei denen die Teilnehmenden dann einen Blick hinter die Kulissen der modernen Landwirtschaft werfen und mit den Landwirten ins Gespräch können kommen.

In den Genuss einer „Mini-Tour de Buur“ kamen die Gäste dann sogleich beim nächsten Stopp auf Hof Kerkmann, wo Landwirtin Hedwig Kerkmann die Teilnehmenden zunächst mit einer kleinen Führung über den Hof empfing und dann selbstgemachte Käsespezialitäten anbot. „Das Probieren der hofeigenen Erzeugnisse gehört bei jeder Tour fest dazu“, erklärte sie.

VITAL-Region Hohe Mark
Begeistert über die kleine Hofführung inklusive Verköstigung: Wilhelm Sendermann (Bürgermeister Olfen), Regionalmanagerin Josephine Kißmer, Carsten Hövekamp (Bürgermeister Dülmen), Tobias Stockhoff (Bürgermeister Dorsten), Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Hedwig Kerkmann
vorhergehender Beitrag
VITAL-Region Hohe Mark
nächste Beitrag
WDR 5 Alles in Butter