Unser Bockshorrnklee-Käse aus Rohmilch zeichnet sich durch einen besonders mild würzigen Geschmack aus. Durch aromatische Bockhornkleesamen entsteht ein cremig-nussiges Aroma.

Der junge Rohmilch-Gauda reift bei uns mindestens 12 Wochen vor dem Anschnitt, damit sich der natürliche Geschmack des Käses mit dem Bockshornklee verbinden kann und die Säure des Käses durch die Reifezeit verarbeitet ist.

Der Käse ist Schnittfest und eignet sich wunderbar um ihn auf Brot zu genießen. In Würfeln geschnitten darf der Bockshorrnklee-Käse auf keiner Käseplatte fehlen. Gerne wird er kombiniert mit Weintrauben und ist oftmals der besondere Star auf der Käseplatte.

Nach dem Anschnitt sollte der Käse gekühlt bei maximal 6° C gelagert und innerhalb von 5 Tagen verzehrt werden. Der vakuumierte Käse sollte ebenfalls kühl gelagert werden und dann eine Haltbarkeit von ca. 40 Tagen.

Der Fettgehalt des Unser Bockshorrnklee-Käses beträgt mindestens 48% und gehört zu den Sorten der Vollfettstufe.

Die kleine Käselaibe haben eine Durchmesser von etwas 10cm und ein Gewicht von 500 Gramm netto. Der Überzug aus Wachs ist nicht für den Verzehr geeignet.

Vorheriger Beitrag
Qualitäts- und Publikumspreis
Nächster Beitrag
Hof Kerkmann baut neue JGS-Anlage